Home > Allgemein > Schießen des Niederkasseler Regiments

Schießen des Niederkasseler Regiments

Die Mannschaft der OWK holte sich mit 270 Ringen den Sieg

Am Sonntag, den 16. Juni 2013 traf sich das Niederkasseler Regiment auf dem Schießstand in Meerbusch Büderich. Bereits ab 9 Uhr waren Vorstandsmitglieder, Regimentskönigin und Schießleitung damit beschäftigt, die Anlage für alle Schützen vorzubereiten. Dazu zählen vor allem den Vogel aufzuhängen, die Waffen an den Flachständen einzuschießen, Brötchen zu schmieren, Kuchen zu schneiden, Kaffee zu kochen und das erste Fass anzustechen. Als das Regiment gegen 11 Uhr mit Bus, Auto und Fahrrad eintraf, konnte ein wunderschöner Tag in Büderich beginnen. Viele Kameraden nutzen die Möglichkeit, am Schießstand ihr Können unter Beweis zu stellen und es kam zu einem spannenden Wettkampf.  Als Sieger gingen aus der diesjährigen Veranstaltung, Wellm Göbels mit 59 von 60 Ringen als bester Einzelschütze, die OWK als beste Mannschaft und unser amtierender Jungschützenkönig Felix Frische als bester Jungschütze hervor. Da beim Vogelschießen die Pfänder fast in Rekordzeit geschossen wurden, entschloss sich der Vorstand einen Sondervogel zu spendieren auf den alle Anwesenden schießen durften und auf dessen Pfänder 10 Wertmarken für das kommende Schützenfest  ausgelobt waren. Was zu diesem Zeitpunkt niemand ahnen konnte… nach dem ordnungsgemäßen Fall des Kopfes, schaffte es Annette Kropp, den gesamten restlichen Vogel auf einmal herunter zu schießen und sicherte sich und Ihrem Reiter-Corps somit 40 Wertmarken. Dank vieler fleißiger Helfer, die vorbereitet haben, Salate zubereiteten, den Getränkeausschank betreuten, meisterlich grillten, schießtechnisch aufpassten, kassierten, den Überblick behielten, aufräumten, kochten und moderierten, wurde das Regimentsschießen zu einem weiteren Höhepunkt im Schützenjahr.

Alle Ergebnisse des Regimentsschießen:

Einzelwertung:

1.       Wellm Göbels, 3. Grenadiere, 59 Ringe
2.       Bert Klinge, Otto-Weddigen-Kompanie, 56 Ringe
3.       Christoph Damm, Otto-Weddigen-Kompanie, 56 Ringe

Einzelwertung Jungschützen:

1.       Felix Frische, Otto-Weddigen-Kompanie, 50 Ringe
2.       Maik Habig, Echte Fründe, 49 Ringe
3.       Lara Berscheidt, Reiter-Corps, 40 Ringe

Mannschaftswertung:

1.       Otto-Weddigen-Kompanie, 270 Ringe
2.       Reiter-Corps, 260 Ringe
3.       3. Grenadiere, 259 Ringe

4.       Gesellschaft Reserve, 256 Ringe
5.       St. Hubertus Kompanie, 252 Ringe
6.       1. Freischütz Kompanie, 251 Ringe
7.       Tambour-Corps, 250 Ringe
8.       Fahnenschwenker-Gruppe, 246 Ringe
9.       Echte Fründe, 246 Ringe
10.    1. Jäger Kompanie, 62 Ringe (keine komplette Mannschaft)

Germania Kompanie,  ohne Wertung da nicht angetreten!

Königspokal:

Manfred Bramer, Tambour-Corps, 55 Ringe

KategorienAllgemein Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks