Archiv

Archiv für Februar, 2011

121. Jahreshauptversammlung – Pfarrsaal bis zum letzten Platz gefüllt

7. Februar 2011 Keine Kommentare

Am Sonntag, den 16. Januar 2011 fand sich unser Regiment zum Ersten Mal im neuen Jahr zusammen.
Bereits vor 9.00 Uhr trafen die ersten Schützen in der Dorfschänke ein, um sich dort aufzustellen und gemeinsam, begleitet von klingendem Spiel des Niederkasseler Tambourcorps, zur St. Anna Kirche zu ziehen. Dort zeigte sich Msgr. Terboven auch sichtlich beeindruckt von der großen Zahl der Schützen, die den Weg in die sonntägliche Messfeier gefunden hatten, um dort ihr kirchliches Titularfest zu feiern. Im Anschluss an die Messe hatte der Verein seine Mitglieder zur 121. Jahreshauptversammlung in den Pfarrsaal geladen. Turnusgemäß stand die Wahl der zweiten Ämter auf der Tagesordnung. Zuvor nahm der 2. Geschäftsführer Thomas Damm die Anwesenden aber mit auf eine Reise durch unser abgelaufenes Schützenjahr. Er hatte für seinen Jahresbericht derart launige Worte gefunden, dass jeder Zuhörer die vielen schönen Feste und Aktivitäten unseres Vereins, vor dem geistigen Auge noch einmal miterleben konnte. Natürlich sparte er auch die kleinen heiteren Dinge die sich ereignen, während man plant, organisiert und feiert nicht aus und hatte oftmals die Lacher auf seiner Seite. Auch die Kassenentwicklung stellte sich wieder sehr positiv dar und so wurden nach Entlastung des Vorstandes, auch alle Kameraden, die sich für die 2. Ämter erneut zur Wahl stellten, in ihren Ämtern bestätigt. Kommissarisch für ein Jahr wurde Nils Vossen zum 1. Platzmeister gewählt und die Kameraden Bert Klinge (2. Platzmeister), Dr. Sebastian Wohlfromm (2. Schießmeister) und Sandra Kropp (2. Jungschützenbetreuerin), stießen neu zum Vorstand hinzu.
Im Anschluss an die Versammlung gab es noch einmal, die schon am Kirmesmontag im Festzelt geteigten Videoclips, unter dem Motto „Neues aus Niederkassel“ zu sehen. Außerdem lief noch eine vom Kameraden Bernd Neumann zusammengestellte Fotoshow, mit den optischen Highlights unserer vielen Veranstaltungen.
Eine vom Verein gestiftete Suppe, Getränke für 1 € und nicht zuletzt die gute Stimmung untereinander sorgte dafür, dass man bis zum späten Nachmittag in fröhlicher Runde zusammensaß.

KategorienAllgemein Tags: